Edelstahl reinigen und pflegen

Nichtrostender („rostfreier“) Edelstahl enthält einen hohen Anteil an Chrom, durch den sich in Verbindung mit Luftsauerstoff eine schützende und dichte Passivschicht aus Chromoxid an der Werkstoffoberfläche bildet und bei Beschädigung wieder neu aufbaut. Dadurch wird eine erhöhte Beständigkeit gegen Korrosion und Säuren erreicht.
Andere Bezeichnungen sind: V2A (Chrom-Nickel-Stahl), V4A (Chrom-Nickel- Molybdän-Stahl), Nirosta, Chromargan

Edelstahl ist nur von leicht flüchtiger Salz- und Flußsäure zu schädigen.

Reinigung und Pflege

Zur Reinigung von können alle sauren (Außnahme: salzsäurehaltige Produkte) und alkalischen Reinigungsmittel sowie abrasiven Flüssigreiniger einsetzt werden.
Fettige, ölige Verschmutzungen lassen sich am besten mit einem Alkoholreniger oder lösemittelhaltigen Reiniger entfernen. Bei Kalkflecken oder Fremdrostbefall werden saure Reiniger (z.B. Sanitärreiniger auf Phosphorsäure-Basis) eingesetzt.
Zur Pflege von Edelstahl und zur Vermeidung von Fingerabdrücken (Fingerprints) werden spezielle Edelstahlpflege-Produkte oder Öle verwendet.

Reiniger

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *